Zu Gast bei den Schafen: Der Biobauernhof Orth

Grünspatz macht Urlaub am Bauernhof

Der Grün­spatz-Papa ist ohne Fra­ge der bes­te Papa, den sich unser klei­ner Grün­spatz wün­schen kann. Der Grün­spatz-Papa ist neben­bei aber auch noch der bes­te “Geschen­ke-Schen­ker”, den sich die Grün­spatz-Mama wün­schen kann. Die­ser Tat­sa­che ver­dan­ke ich den letz­ten Wochen­end­aus­flug zu einem Bio­bau­ern­hof-Juwel im wun­der­ba­ren Most­vier­tel: der Schaf­hof der Fami­lie Schre­fel im beschau­li­chen Göst­ling an der Ybbs.

Biologischer Landbau, mitten in der Natur

“Das schöns­te Land der Welt ist Wie­se. Weil man hier alles machen kann, was gut ist. Und genau das machen wir: bio­lo­gi­schen Land­bau, mit­ten in der Natur.” Die so pas­sen­den Sät­ze, der gra­fisch so schön gestal­te­ten Web­site des Bio­bau­ern­hof Orths hal­ten voll und ganz was sie ver­spre­chen. Das alte und uri­ge Wirt­schafts­ge­bäu­de, der Stall und der über­aus gelun­ge­ne Käse­rei-Neu­bau lie­gen fried­lich ein­ge­bet­tet zwi­schen grü­nen Wäl­dern und saf­ti­ge Wie­sen. Schon beim Ankom­men spürt man: hier ist etwas Beson­de­res zu Hau­se.

Uns begrüß­ten nach der ca. 2‑stündigen Auto­fahrt von Wien, neben dem gera­de ein­ge­trof­fe­ne Neu­schnee, die Hof­be­sit­zer des Bio­bau­ern­hof Orth per­sön­lich. Und gera­de ihre gast­freund­li­che Art macht den Hof zu etwas ganz Beson­de­rem. Über­aus herz­lich, hilfs­be­reit und immer in Erzähl­lau­ne um uns “Stadt­men­schen” ein mög­lichst authen­ti­sche Bild der Bio-Land­wirt­schaft und der Lei­den­schaft für Mensch und vor allem Tier mit­zu­ge­ben. Ein­fach toll!

Bio? Logisch!

Wenn ich jemand erklä­ren müss­te, wie Bio-Land­wirt­schaft funk­tio­niert und sein soll, dann wür­de ich mei­nem Gegen­über wahr­schein­lich raten, dem Bio­bau­ern­hof Orth einen Besuch abzu­stat­ten. Ich bin beim bes­ten Wil­len kein Schaf-Flüs­te­rer oder Agrar­spe­zia­list, aber schon beim Betre­ten des Stalls merkt man: hier dür­fen sich Tie­re ein­fach wohl­füh­len. Hier wird auf ihre Bedürf­nis­se geach­tet. Hier gibt es kei­ne Show. Das ist geleb­te Lie­be zum Tier.

Und genau die­se Lie­be schmeckt man auch in den vie­len sai­so­na­len Pro­duk­ten, die direkt im haus­ei­ge­nen Hof­la­den ver­kauft wer­den. Mit Joghurt aus Schaf­milch oder Schafs­kä­se aus der eige­nen Käse­rei, mit dem Honig der Cou­si­ne aus dem Ort oder dem so guten Apfel­saft der selbst geern­te­ten Äpfel. Wenn man möch­te, kann man bei der Erzeu­gung des Käses der Haus­her­rin selbst über die Schul­ter schau­en oder ein­fach dabei sein, wenn die Milch jeden Abend frisch gemol­ken wird.

Der Grünspatz & der Stall

Bis dato konn­ten wir bei unse­rem Grün­spatz vor allem eine aus­ge­präg­te Lei­den­schaft beob­ach­ten: die Lie­be zu Staub­saugern. Seit letz­tem Wochen­en­de gibt es einen neu­en Favo­ri­ten auf der Lis­te, der meist genann­ten Lieb­lings­din­ge: Scha­fe. Oder in Grün­spatz-Sprech “Mafe”. Ging es nach dem klei­nen Mann, hät­ten wir wahr­schein­lich jede Minu­te im Stall ver­bracht. Und ich muss ehr­lich zuge­ben, auch ich hät­te am liebs­ten nichts ande­res gemacht. Denn gera­de im Stall merkt und spürt man die Lei­den­schaft der Haus­leu­te für ihre Bio-Land­wirt­schaft. Und den gro­ßen Wil­len, genau die­se wei­ter­zu­ge­ben.

Auf dem Bio­bau­ern­hof Orth dür­fen die Kin­der ent­de­cken und mit­ma­chen. Sind jeder­zeit ein­ge­la­den den Tages­ab­lauf des Haus­her­ren und sei­nen Scha­fen mit­zu­er­le­ben. Für die grö­ße­ren – wie zum Bei­spiel die Grün­spatz-Mama – gibt es Ein­bli­cke ins Stall­le­ben und so inter­es­san­te Gesprä­che. Ach, ich hät­te noch viel län­ger zuhö­ren kön­nen.

Eine Unterkunft zum Schafe zählen

Tra­di­ti­on & Erneue­rung sind Schlag­wor­te, die man an vie­len Ecken des Hofes spürt. So sind die erst unlängst fer­tig gestell­ten Feri­en­woh­nun­gen auf der ehe­ma­li­gen Gara­ge des Hofes gebaut. Dass die bei­den bau­glei­chen Appar­te­ments “die Grü­ne” und “die Rote” alles ande­re als das Flair einer Gara­ge haben, spürt man schon beim Ein­tre­ten über die Son­nen­ter­ras­se. Die Feri­en­woh­nun­gen sind lie­be­voll mit viel Holz und Wär­me umge­setzt und bie­ten Platz für 4 Erwach­se­ne und 2 (Klein)kinder. In der Wohn­kü­che sind E‑Herd, Back­rohr, Geschirr­spü­ler, Kühl-Gefrier­schrank, Kaf­fee­ma­schi­ne und Was­ser­ko­cher vor­han­den. Bad und WC – bei­de auch total char­mant umge­setzt – sind getrennt.

Zum Früh­stück kann man außer­dem fri­sches Gebäck vom orts­an­säs­si­gen Bäcker bestel­len und zum Abend­essen Schaf­kä­se­krai­ner aus dem Hof­la­den genie­ßen.

Der Hof & seine Umgebung 

Von der Umge­bung des Hofes haben wir – bis auf einen Mit­tags­aus­flug zum nicht weit ent­fern­ten “Ham­mer-Wirth” – ehr­li­cher­wei­se nicht viel mit­be­kom­men. Zu kurz war die Zeit und zu ein­la­dend der Hof.

Für all jene, die aber mehr Zeit mit­brin­gen gibt es in der Umge­bung des Bio­bau­ern­hof Orths eini­ges zu ent­de­cken: Ybbst­al­rad­weg, zahl­rei­che Wan­der­we­ge und Moun­tain­bike-Trails, Ski­fah­ren am Hoch­kar oder Ötscher, Lang­lau­fen am Hoch­reit, Lun­zer See, Ybbs­ta­ler Sole­bad, Raf­ting auf der Sal­za, Was­ser­loch­klamm und vie­les mehr.

Der Biobauernhof Orth – kurz & knapp 

  • https://biobauernhof.com/
  • Bio­lo­gisch zer­ti­fi­zier­te Land­wirt­schaft mit Schaf­zucht 
  • Feri­en­woh­nun­gen “Die Grü­ne” & “Die Rote” für je 4 Erwach­se­ne und 2 Kin­der
  • Käse, Most, Joghurt, Brän­de und vie­les mehr aus eige­ner Her­stel­lung – direkt im gemüt­li­chen Hof­la­den
  • Buch­bar direkt über die Web­site oder tele­fo­nisch
  • Fahr­zeit von Wien: ca. 2 Stun­den 

Wir kom­men auf alle Fäl­le wie­der! Eine abso­lu­te Grün­spatz-Emp­feh­lung für alle, die ein paar Tage Ent­schleu­ni­gung, bewusst & nach­hal­tig geleb­te Land­wirt­schaft, pure Herz­lich­keit und Stall­le­ben zum Mit­ma­chen genie­ßen wol­len! 

PS: Mir fällt gera­de auf, dass die Lei­den­schaft des Grün­spatz für Scha­fe, übri­gens gar nicht so neu ist. Wie auch ihr hier lesen könnt. 🙂

Tei­le mich

1 Kommentar zu “Zu Gast bei den Schafen: Der Biobauernhof Orth

  1. Pingback: Urlaub auf dem Bauernhof: Die Leitenbauer Schäferei. – gruenspatz.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.