Juni: Das hat Saison

Dieses Obst und Gemüse feiert im Juni Saison.

Der Juni zieht ins Land und die Grün­spatz-Mama kommt neben Umzug, Nest­vor­be­rei­tung und einem drin­gend not­wen­dig gewor­de­nen Aus­flug zu den Grün­spatz-Groß­el­tern viel zu wenig zu ihrer heim­li­chen Lei­den­schaft: der Recher­che. Dabei ist es doch wie jeden Monat wich­tig zu wis­sen, wel­ches Obst- und Gemü­se im Juni Sai­son haben. Bevor der Kalen­der also in gro­ßen Schrit­ten den nächs­ten Monat ankün­digt, möch­te ich heu­te noch wis­sen was im Juni in den Koch­topf – respek­ti­ve in die Schnä­bel­chen unse­rer Grün­spat­zen wan­dern soll.

Die Gemüsehelden des Juni

Hur­ra, hur­ra da ist er also end­lich – der Som­mer! Und nicht nur er klopft schüch­tern an die Türe, auch die Aus­wahl an hei­mi­schem Gemü­se ist reich und viel­fäl­tig. End­lich gibt es die abso­lu­ten Favo­ri­ten unse­res Grün­spatz auch wie­der frisch und regio­nal auf den Tel­ler: Erb­sen, Karot­ten und Zuc­chi­ni. Aber auch die Aus­wahl an fri­schen Sala­ten und Kräu­tern darf sich im Juni sehen las­sen. So ist für jeden Schna­bel was dabei. Und wer neben der Aus­wahl an fri­schen Gemü­se­sor­ten auch krea­tiv ein wenig Abwechs­lung in die Küche oder auf den Tel­ler brin­gen will, der pro­biert es doch ein­fach mal mit die­sem wun­der­ba­ren Gur­ken-Kro­ko­dil.

Guten Appe­tit ihr groß­ar­ti­gen Grün­spat­zen!

  • Brok­ko­li
  • Blu­men­kohl / Kar­fi­ol
  • Erb­sen
  • Erd­äp­fel / Kar­tof­feln
  • Fen­chel
  • Fiso­len / Boh­nen
  • Früh­lings­zwie­bel
  • Gur­ken
  • Karot­ten / Möh­ren
  • Kohl
  • Kohl­ra­bi
  • Kraut
  • Man­gold
  • Melan­za­ni
  • Papri­ka
  • Por­ree / Lauch
  • Radies­chen
  • Ret­tich
  • Sala­te (div.)
  • Spar­gel
  • Spi­nat
  • Stan­gen­sel­le­rie
  • Zuc­chi­ni
  • Zwie­bel
  • Knob­lauch (aus Lage­rung)
  • Kren­wur­zel (aus Lage­rung)
  • Rote Rübe (aus Lage­rung)
  • Knol­len­sel­le­rie (aus Lage­rung)

Die Obsthelden des Juni

Der so viel zitier­te Gar­ten von Grün­spatz-Omi & Grün­spatz-Opi ist wahr­lich ein Para­dies vol­ler Wun­der. Vor allem der ewig alte Kirsch­baum zieht die Grün­spatz-Mama regel­mä­ßig in sei­nen Bann. Die saf­tig, dunk­len Herz­kir­schen wan­dern vol­ler Lei­den­schaft in jeden Schna­bel und glän­zen dabei so unauf­fäl­lig mit den Top 3 Kri­te­ri­en der Nach­hal­tig­keit: sai­so­nal, regio­nal und Bio. Und dann kön­nen sie noch so viel mehr: Sie ent­hal­ten zahl­rei­che Mine­ral­stof­fe wie Kali­um, Kal­zi­um, Magne­si­um, Phos­phor und Eisen und auch die Vit­amin-Bilanz (B1, B2, B6 und Vira­min C) kann sich mehr als sehen las­sen. 

Aber nicht nur die Kir­sche erfreut das Herz der Grün­spatz-Mama. Auch jede Men­ge ande­re Vit­amin- und Nähr­stoff­hel­den fei­ern die­sen Monat Sai­son. In die­sem Sin­ne: Schna­bel auf!

  • Erd­bee­ren
  • Hei­del­bee­ren
  • Him­bee­ren
  • Kirschen/Weichsel
  • Sta­chel­bee­ren
  • Ribi­sel
  • Rha­bar­ber (gehört eigent­lich zum Gemü­se)

Die Wildpflanzenhelden des Juni

Ein gern gesehener Gast in jedem Garten:
Schwarzer Holunder

Wenn man wie ich ger­ne mit offe­nen Augen durch die Welt wan­dert, dann wird man an einem blü­hen­den Strauch in unse­ren Gär­ten aktu­ell ein­fach nicht vor­bei­kom­men: dem schwar­zen Holun­der. Die bei uns hei­mi­sche Art ist eine der in Mit­tel­eu­ro­pa häu­figs­ten Strauch­ar­ten. Sei­ne Blü­ten und Früch­te – die übri­gens dunk­le bis schwarz sind – wer­den als Heil­mit­tel, Lebens­mit­tel oder auch Farb­stoff ver­wen­det.

Wenn uns ab Herbst die ers­ten Erkäl­tun­gen und grip­pa­len Infek­te pla­gen, dann ist Holun­der genau der rich­ti­ge Beglei­ter. Sowohl in den Blü­ten als auch in den Bee­ren ste­cken wirk­sa­me Inhalts­stof­fe, die schweiß­trei­bend wir­ken und somit per­fek­te Kämp­fer gegen Fie­ber, Hus­ten & Schnup­fen sind.

  • Ahorn­blät­ter
  • Bal­dri­an
  • Bär­lauch
  • Bei­fuß
  • Breit­we­ge­rich
  • Bren­n­esel
  • Brom­bee­re
  • Dost / wil­der Majo­ran
  • Ehren­preis
  • Ech­te Kamil­le
  • Frau­en­man­tel
  • Gän­se­blüm­chen
  • Gän­se­fin­ger­kraut
  • Gän­se­fuß
  • Giersch
  • Gun­der­mann
  • Holun­der­blü­te
  • Hir­ten­täschel
  • Knob­lauchs­rau­ke
  • Johan­nis­kraut
  • Lab­kraut
  • Lin­den­blü­te
  • Löwen­zahn
  • Mäde­süß
  • Nel­ken­wurz­blät­ter
  • Sauer­klee
  • Schaf­gar­be
  • Spitz­we­ge­rich
  • Taub­nes­sel
  • Wald­meis­ter
  • Wald­erd­bee­ren
  • Wie­sen-Schaum­kraut
  • Wie­sen­knopf
  • Vogel­mie­re

Kräu­ter in der frei­en Natur sam­meln soll­te immer nur der, der wirk­lich Ahnung hat! Bei der Gabe von Wild­kräu­tern für klei­ne und gro­ße Grün­spat­zen soll­te vor­ab immer ein Exper­te (z.B. Apo­the­ker) zura­te gezo­gen wer­den.

Und was hat im restlichen Jahr Saison?

Für all jene, die ger­ne wis­sen möch­ten was die ande­ren Mona­te im Jah­res­ver­lauf zu bie­ten haben, gibt es in unse­rer Kate­go­rie “Wis­sens­wer­tes” immer wie­der neu­es.

Tei­le mich

0 Kommentare zu “Juni: Das hat Saison

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.