Mein grüner Held: Rosenhydrolat

Ab wann, warum und wie Rosenhydrolat unseren Grünspatzen bei Hautproblemen helfen kann.

Als mitt­ler­wei­le zwei­fa­che und sehr stol­ze Grün­spatz-Mami gibt es Din­ge und Pro­duk­te in unse­rer Not­fall­kis­te, auf die ich nie wie­der ver­zich­ten möch­te. Geplagt durch einen gefühlt immer roten Popo hat mir unse­re Kin­der­ärz­tin beim ers­ten Grün­spatz einen ganz wun­der­ba­ren grü­nen Hel­den an die Hand gege­ben: das Rosen­hy­dro­lat.

Vie­le der klei­ne­ren Haut-Weh­weh­chen habe ich mit die­sem so wohl­duf­ten­den Wäs­ser­chen unter Kon­trol­le gebracht. Und auch bei unse­rem klei­nen Grün­spatz ist es mir ein treu­er Beglei­ter. Wohl genährt wie die klei­ne Prin­zes­sin ist, habe ich bei ihr immer wie­der mit einer roten und lei­der manch­mal auch ent­zün­de­ten Hals­fal­te zu kämp­fen. Wie genau wir das Hydro­lat dann ver­wen­den, wann es ein­ge­setzt wird und was es über­haupt kann erfahrt ihr heute. 

Ein gern gesehener Gast auf unserem Wickeltisch:
Rosenhydrolat

Als ich vor gut 2,5 Jah­ren das ers­te Mal in Kon­takt mit Baby­haut kam, muss­te ich erst­mal ler­nen wie sen­si­bel die äußers­te Schicht der klei­nen Erden­bür­ger ist. Und auch die Skep­sis über die emp­foh­le­ne Anwen­dung mit einem Wun­der­mit­tel aus Mut­ter Naturs wun­der­ba­rer Schatz­kis­te muss­te erst­mal abge­legt wer­den. Durch mei­ne Aus­bil­dung wuss­te ich zwar den wun­der­ba­ren Nut­zen von Hydro­la­ten, die Anwen­dung und Wir­kung an der zar­ten Haut von Mamis und Papis wert­volls­tem Gut, muss­te aber erst­mal recher­chiert werden.

Rosenhydrolat – was ist das eigentlich? 

Rosen­hy­dro­lat – das ger­ne auch nur Rosen­was­ser genannt wird – ist eigent­lich ein “Abfall­pro­dukt” bei der Her­stel­lung von wert­vol­lem Rosen­öl. Der Dampf, der dabei bei der Destil­la­ti­on gewon­nen wird, wird auf­ge­fan­gen und abge­kühlt – ganz ohne che­mi­sche Lösungs­mit­tel. Und schon der Duft macht eines sofort klar: Was so gut riecht, muss wun­der­ba­re Kräf­te haben. 

Rosen­was­ser steckt vol­ler Anti­oxi­dan­ti­en und Vit­ami­ne, wie Vit­amin B, C und E. Außer­dem ent­hält es pflanz­li­che Bal­last- und Gerb­stof­fe. Und genau die­se machen es für die Haut­pfle­ge so interessant. 

Rosenhydrolat: Warum, ab wann & wie?

War­um: Die äthe­ri­schen Öle und Gerb­stof­fe der Rose wir­ken ent­zün­dungs­hem­mend. Bei klei­ne­ren Haut­ver­let­zun­gen und Schleim­haut­ent­zün­dun­gen wirkt das Hydro­lat zusam­men­zie­hend und kommt genau des­halb bei uns sehr oft zum Ein­satz. Außer­dem hilft die Köni­gin der Blu­men auch bei Juck­reiz und Schwel­lun­gen und kann sogar bei Insek­ten­sti­chen Wun­der wirken. 

Wofür: Wun­der Popo, Insek­ten­sti­che, Fal­ten­pfle­ge, klei­ne Schram­men und Hautreizungen

Ab wann: Wie bei allen Pfle­ge­pro­duk­ten für Babys ist es wich­tig dar­auf zu ach­ten, ein ordent­li­ches Pro­dukt in Hän­den zu hal­ten. Wich­tig ist, dass die Rosen unge­spritzt sind und aus bio­lo­gi­schem Anbau stam­men. Ich habe das Hydro­lat bei bei­den Grün­spat­zen von Anfang an ver­wen­det. Wie immer gilt hier aber: Jeder Grün­spatz reagiert anders. Des­halb soll­te egal was an Babys Haut kommt vor­ab an einer Haut­stel­le (z.B. Arm­beu­ge) getes­tet werden. 

Wie: Die meis­ten Anbie­ter ver­kau­fen das Hydro­lat in einer Spray­fla­sche. Und auch ich kann die­se Anwen­dung sehr emp­feh­len. So lässt sich das Rosen­was­ser näm­lich direkt auf­tra­gen oder leicht auf ein Wat­te­pad sprit­zen. Für den grö­ße­ren Grün­spat­zen habe ich etwas Hydro­lat in eine klei­ne­re Spray­fla­sche gefüllt und habe so ein “alles-wieder-gut”-Spray für klei­ne­re Spiel­platz­schram­men schnell zur Hand. 

Ein Wundermittel auch für Mamis Haut

Nach­dem auch die Haut der Grün­spatz-Mami drin­gend nach Pfle­ge und Well­ness schreit, gön­ne ich mir Mor­gens und Abends nach der Rei­ni­gung 2–3 Sprit­zer Rosen­hy­dro­lat direkt ins Gesicht. Die kur­ze Gesichts­du­sche durch­feuch­tet und stärkt, beru­higt und pflegt und der Duft gibt auch im tiefs­ten Win­ter ein Gefühl von Sommerurlaub. 

Die Grünspatz-Empfehlung:
Bahnhof Apotheke Kempten – Rosenhydrolat bzw. Feelings Rosenhydrolat bio

Wir haben das Rosen­hy­dro­lat schon von ver­schie­de­nen Anbie­tern ver­wen­det, sind aber seit jeher gro­ße Fans der Kempt­ner Bahn­hofs­apo­the­ke und deren Pro­duk­te. Wer lie­ber auf die öster­rei­chi­sche Ver­si­on zurück­greift, dem kann ich das Hydro­lat der Vor­arl­ber­ger Fir­ma “Fee­lings” sehr empfehlen. 

Der Grünspatz zwitschert weiter 

Wer sich in das The­ma “Pfle­ge” und “Wickel­tisch­ver­sor­gung” noch tie­fer rein­knien möch­te, fin­det in unse­ren Arti­keln “Hur­ra, die Haut” und “Die Top 10 am Wickel­tisch” sicher­lich wert­vol­le Tipps. 

Tei­le mich

0 Kommentare zu “Mein grüner Held: Rosenhydrolat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.